Elon Mask

Biographie

Elon Mask wurde am 28. Juni 1971 in der Familie eines Ingenieurs in Südafrika geboren. Seine Mutter war eine erfolgreiche Ernährungsberaterin. Eltern sind geschieden. Der Junge blieb zuerst bei seiner Mutter, später entschied er sich, bei seinem Vater zu leben. Er las gern, war zurückgezogen und wurde oft Mobbing-Kollegen ausgesetzt (noch bevor er das Bewusstsein verlor). Eines Tages musste ich sogar eine gebrochene Nase reparieren.

Im Alter von neun Jahren hatte Ilona einen Computer. Mit 12 verkaufte er bereits, er schrieb das Spiel für 500 Dollar. Der Teenager investierte Geld in ein Pharmaunternehmen, dessen Entwicklung seit langem in lokalen Zeitungen verfolgt wird. Später gab er, den Erlös aus dem Verkauf von Aktien, Geld aus, um nach Kanada zu ziehen. Anfangs litt er unter finanziellen Schwierigkeiten. Später zog er in die Vereinigten Staaten. Er erhielt ein Diplom in Physik und Wirtschaft. Er trat an die Stanford University, um seine Doktorarbeit in Physik zu verteidigen.

Aber bald fiel er zugunsten des Unternehmertums aus. Er lebte in dem Büro, das er vermietete, arbeitete den ganzen Tag mit seinem Bruder. 1999 verkauften sie das Start-up für 307 Millionen US-Dollar. Elon Maskerhielt 20 Millionen Dollar. Umzug in eine schöne Wohnung, kaufte ein Privatflugzeug und Sportwagen McLaren F1. Später, von ihm geschaffen, arbeitete X.com mit einer Konkurrenzfirma zusammen, die PayPal gemeinsam entwickelte. Nachdem er 180 Millionen Dollar aus dem Verkauf des Zahlungssystems erhalten hatte, nahm Ilon Mask das auf, wofür er so hart gearbeitet hatte. Seine Ideen und Entwicklungen gehen weit über die anerkannten Standards und Grenzen hinaus.

Aktivitäten

Einer der einflussreichsten Leute laut Esquire Magazin. Ein erfolgreicher Geschäftsmann, Erfinder, Innovator, Ingenieur, Gründer von Tesla, PayPal und SpaceX – Elon Mask. Vor kurzem ist sein Name in den hellen Nachrichten in zunehmendem Maße blitzte. Diese Person ist mit unglaublichem Fortschritt, der neuesten Technologie, futuristischen Ideen und Zielen verbunden. Man sagt, dass er eher ein Superheld aus Filmen ist als ein mittelmäßiger Geschäftsmann. Übrigens wurde er der Prototyp von Tony Stark – der Hauptfigur des Films “Iron Man”.

Er wird der “Kolonisator des Mars” genannt. Mask hat sich zum Ziel gesetzt, die Kosten von Weltraumflügen um das Zehnfache zu reduzieren. Er gründete die Firma SpaceX und investierte 100 Millionen US-Dollar bis zum Jahr 2025 plante das Unternehmen, das neue Raketen entwickelt, auf den Mars zu fliegen.

Im Jahr 2016 trat er dem Präsidentenforum für Strategie und Politik bei, zog sich aber später aus Protest gegen Trumps Entscheidung, aus dem Pariser Abkommen auszutreten, zurück.

Elon Mask beschäftigt sich mit seinen Firmen mit der Entwicklung umweltfreundlicher Elektrofahrzeuge. Er will die Verbreitung von Verbrennungsmotoren komplett eliminieren. Tesla-Autos werden auf der ganzen Welt sehr populär. Die Aktien des Unternehmens wachsen. Kürzlich wurde das schnellste Serien-Elektrofahrzeug – Tesla Roadster und der erste Elektro-Lkw Tesla – Semi produziert, der unter den Bewunderern der Marke eine echte Sensation war.

Hyperloop ist das bekannteste Entwicklerkonzept. Die Idee ist, einen Transport zu schaffen, der hundertmal größer ist als jeder andere öffentliche Verkehr. In der Tat ist Hyperloop eine Überschallgeschwindigkeit und eine einzigartige Technologie. Dies ist eine Kreuzung zwischen einem Flugzeug, einer Rakete und einem Lufthockeyspiel. Nach dieser Idee werden Kapseln mit Passagieren in der oberirdischen Pipeline mit einer Geschwindigkeit bewegt, die doppelt so hoch ist wie die des Flugzeugs. Die Bewegung der Kapseln wird kontinuierlich durch die Art der U-Bahn durchgeführt. Passagiere können zu jeder Station gehen. Laut Elon Mask verspricht das Projekt, kostengünstig und erschwinglich zu sein. Obwohl viele in dieser Hinsicht große Zweifel haben.

Ein weiteres Betätigungsfeld des Unternehmers ist SolarCity. Installation von Solardächern, die Elektrizität erzeugen. Außerdem sind das keine traditionellen Batterien auf dem Dach, sondern ein vollwertiges Dach mit eingebauten Batterien. Von einem solchen Dach aus können Sie Elektrofahrzeuge laden. Die Warteschlange für die Installation ist unglaublich.