Benutzer von Android-Smartphones können Internet-Verkehrslecks feststellen, wenn das Telefon nicht verwendet wird. Aber wie kann das sein? Und alles ist ziemlich banal. Hier sind 4 wichtige Dinge, die unseren Internetverkehr auffressen, auch wenn wir ihn nicht nutzen.

Aktualisierungen installierter Apps bei Google Play
Das Problem trat auf, sobald die Google Play-Entwickler eine neue Funktion namens “Apps automatisch aktualisieren” hinzugefügt haben. Wenn ein Benutzer eine große Anzahl von Anwendungen und Spielen auf seinem Gerät installiert hat und diese Funktion aktiviert ist, ist das Leck ziemlich hoch. Das Deaktivieren dieser Funktion ist einfach. Dazu müssen Sie zu den Markteinstellungen gehen und das Kontrollkästchen “Programme manuell aktualisieren, wenn eine Verbindung zu Wi-Fi besteht” aktivieren.

Hintergrundprogramme
Bei der Installation einer Anwendung müssen Sie sorgfältig überwachen, wofür der Benutzer die Berechtigung erteilt. Nach Erhalt der Erlaubnis des Benutzers beginnt die Anwendung häufig, den Internetverkehr des Besitzers des Geräts zu “verschlingen”. Während der Installation müssen Sie wissen, ob die Anwendung eine Internetverbindung benötigt. Es kommt vor, dass das Internet für die volle Funktionalität der Anwendung überhaupt nicht benötigt wird. Warum fordert es dann den Zugriff auf den Internetverkehr an? Die Antwort ist einfach, Anzeigen für den Nutzer zu schalten.

Häufige Widget-Updates
Wenn der Benutzer Widgets wie Wetter für morgen, Nachrichten für heute usw. sehr aktiv verwendet. Dann muss er auf einen ernsthaften Verlust wertvoller Megabyte Verkehr vorbereitet sein. Diese Software spart aufgrund sehr häufiger Updates keinen Benutzerverkehr.

Android-System-Updates
Aktualisierungen dieser Art spielen eine wichtige Rolle für die Relevanz von Smartphone-Software. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie Ihr Smartphone aktualisieren müssen, sobald Systemupdates darauf eingehen. Erstens kann das neue Update Fehler enthalten. Zweitens verbrauchen häufige Updates viel Verkehr, da das herunterladbare Update-Paket normalerweise ein hohes Volumen aufweist.

Es ist ratsam, die Funktion “Beim Herunterladen eines Updates fragen” in den Smartphone-Einstellungen festzulegen. Auf diese Weise spart der Benutzer Bandbreite und schützt sein Gerät nach der Installation des Updates vor möglichen Problemen.

Wie vermeide ich die Tatsache des “Diebstahls”?
Die meisten Smartphones verfügen heute über eine werkseitige Funktion namens Smart Traffic Saver. Um es zu aktivieren, müssen Sie zum Einstellungsmenü gehen und auf “Drahtlose Netzwerke” klicken und zu “Verkehrsstatistik” gehen. Mit dieser Option können Sie das Leckvolumen erheblich reduzieren oder vollständig entfernen, indem Sie den Verkehrskanal für installierte Anwendungen teilweise oder vollständig einschränken.

Dies sind 4 wichtige Dinge, die unser mobiles Internet auffressen, selbst wenn es im Hintergrund eingeschaltet ist. Wenn Ihr Datenverkehr für Sie wichtig ist, wissen Sie daher, was zu tun ist 🙂